Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
Vorlesen
 

Helfen und Erfahrungen sammeln: Das Freiwillige Soziale Jahr beim Lebenshilfe-Werk

Das „Freiwillige Soziale Jahr“ (FSJ) bietet vor allem für jüngere Menschen nach dem Schulabschluss die Möglichkeit, in einer Einrichtung des Lebenshilfe-Werks mitzuarbeiten. Unter Anleitung von Fachkräften kann man Erfahrungen in der Assistenz für Menschen mit geistiger Behinderung sammeln. Man hat die Gelegenheit, andere Menschen zu unterstützen, schrittweise Verantwortung zu übernehmen, sich zu erproben und sich beruflich zu orientieren. Zugleich ist das FSJ eine gute Grundlage für Ausbildungen im sozialen Bereich.

Das FSJ dauert in der Regel ein Jahr. Kürzere oder längere Zeiten (zwischen 6 und 18 Monaten) sind möglich. Teilnehmer/innen des FSJ erhalten ein Taschengeld und Zuschüsse zu den Kosten von Unterkunft und Verpflegung. Das Lebenshilfe-Werk trägt die Beiträge zur Sozialversicherung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Leitungen unserer Einrichtungen oder an unsere Geschäftsstelle,
Frau Brigitte Struß
Tel. 040 – 675 006 – 0.

E-Mail senden.


Bei der Durchführung des FSJ und der Betreuung der Teilnehmer/innen arbeitet das Hamburger Lebenshilfe-Werk mit den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (IJGD) zusammen. Auf der Website des IJGD finden Sie weitere Informationen zum Freiwilligen Sozialen Jahr.