Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
Vorlesen
 

Das Hamburger Lebenshilfe-Werk und seine Mitarbeiter/innen - Unsere Grundsätze –

[Der folgende Text "Das Hamburger-Lebenshilfe-Werk und seine Mitarbeiter/innen" wurden von Sommer 2015 bis Sommer 2016 im Hamburger Lebenshilfe-Werk diskutiert. Auf einer Fachkonferenz im Juni 2016 wurden die Diskussionsergebnisse zusammengefasst und der Text überarbeitet. Im Oktober 2016 hat der Aufsichtsrat des Unternehmens den Text beschlossen.]

 

Unsere Mitarbeiter/ innen sind uns wichtig      

Für die Qualität unserer Assistenzleistungen sind die Haltungen, die Fähigkeiten und das Engagement unserer Mitarbeiter/innen von großer Bedeutung.

Als Arbeitgeber trägt das Lebenshilfe-Werk Verantwortung dafür, dass die Mitarbeiter/innen in ihrer Arbeit zufrieden sein können und dass ihre sozialen Belange Berücksichtigung finden, soweit die dienstlichen Aufgaben dies zulassen.

Fordern, Fördern und Feed-Back geben

Deshalb wählen unsere Leitungskräfte Mitarbeiter/innen sorgfältig aus. Sie leiten sie an und fördern ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung, Sie ermöglichen Fortbildung und sind mit ihnen regelmäßig im Gespräch über ihre fachlichen Aufgaben und Leistungen. Wir erwarten gute und engagierte Leistungen von jeder und jedem Einzelnen. Es ist Aufgabe des Unternehmens und der Leitungskräfte, hierfür Orientierungen zu geben, Strukturen zu setzen und ein anregendes Klima zu schaffen.

Mitarbeiter/innen haben Anspruch darauf, dass ihre Arbeit wahrgenommen wird und dass sie Rückmeldungen erhalten. Wertschätzung und Anerkennung sind unverzichtbare Bestandteile unseres Arbeitsalltags – ebenso wie sachbezogene und förderliche Kritik, wo dies nötig ist.

Gestaltungs-möglichkeiten und Verantwortung

Mitarbeiter/innen sollen im Rahmen ihrer Erfahrungen und Fähigkeiten die Möglichkeit haben, ihr Arbeitsfeld eigenständig zu gestalten und eigenver-antwortlich Entscheidungen zu treffen.

Um dazu zu ermutigen und unsere Arbeit weiter zu verbessern, wollen wir mit Fehlern offen, fair und unterstützend umgehen.

Unverzichtbarer Teil einer selbständigen Arbeitsweise ist die enge Abstimmung im Team.

Fairer Umgang und Interessen-ausgleich

Innerhalb der Teams und im Verhältnis zwischen Mitarbeiter/innen und Leitungskräften besteht ein Anspruch darauf, dass man sich gegenseitig fair und unterstützend behandelt. Bei der Klärung von Meinungsverschiedenheiten muss stets die gemeinsame Aufgabe im Vordergrund stehen.

Gesetzliche, tarifliche und betriebliche Regelungen zu Gunsten der Mitarbeiter/innen werden beachtet. Wichtige persönliche und familiäre Belange von Mitarbeiter/innen werden bei betrieblichen Planungen berücksichtigt, soweit dies möglich ist. Ziel ist ein fairer Interessenausgleich, der beiden Seiten dient.

Transparenz, Partizipation und Identifikation

Das Lebenshilfe-Werk wünscht sich Mitarbeiter/innen, die über ihr unmittelbares Aufgabenfeld hinaus die Entwicklung ihrer Einrichtung / ihres Dienstes und des Gesamtunternehmens aktiv mit gestalten. Wir wünschen uns Mitarbeiter/innen, die zu Ihrem Arbeitsbereich und zu Ihrem Unternehmen stehen.

Leitungskräfte haben die Aufgabe, die Ziele, Projekte und Strukturen unseres Unternehmens transparent zu machen und über die für unsere Arbeit geltenden Rahmenbedingungen so zu informieren, dass sich die Mitarbeiter/innen fachkundig beteiligen können. Wir wünschen uns ein hohes Maß an Partizipation der Mitarbeiter/innen in wichtigen Entscheidungsprozessen.