Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
Vorlesen
 

Die Merkendorfer Freizeitkegler

Im Karl-Schütze-Heim des Hamburger Lebenshilfe-Werks, das in Merkendorf/Ostholstein liegt, gibt es jetzt schon seit mehr als 30 Jahren eine aktive Keglergruppe. In Merkendorf haben wir eine Gaststätte mit Kegelbahn, so dass die Gruppe zu Fuß dorthin gehen kann. Von Anfang an hat die Mitarbeiterin Ruth Böttcher die Kegelfreunde begleitet und die umfangreichen Lernprozesse unterstützt. Zuerst einmal die Woche, jetzt seit ein paar Jahren alle 2 Wochen.

Die Zusammensetzung der Gruppe hat sich im Laufe der Jahre mehrfach verändert. Aber der Spaß ist immer gleich geblieben. Schnell fühlen sich neue Bewohner gut in die Gruppe integriert. Vor allem das Gemeinschaftsgefühl trägt zum Wohlbefinden und zur Beliebtheit dieser Veranstaltung bei. So sind auch die Teilnehmer gut in das dörfliche Leben dieser Gaststätte aufgenommen worden. Zur Zeit sind zwölf BewohnerInnen aus 6 verschiedenen Wohngruppen dabei. Jedes Mal wird um einen Wanderpokal gekegelt. Es gibt Kegelspiele, und besonders das Tannenbaumkegeln ist in der Adventszeit sehr beliebt. Die Bewohner helfen sich gegenseitig beim Getränke bestellen und beim Bezahlen. Aber auch beim Kegeln ist Unterstützung und nicht Konkurrenz angesagt.

In diesem Frühjahr ist noch ein großes Abschiedsfest geplant. Dann wird die Begleitung der Keglergruppe in neue Hände übergeben werden. Wir sagen dann .... Tschüß liebe Ruth!