Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
Vorlesen
 

„Jede Person ist ein Teil des Spiels“

Erfahrungen von Fachschülerinnen mit der Floorball-Mannschaft des Karl-Schütze-Heims in Merkendorf
 

Zwischen Schülerinnen des Wahlpflichtkurses Inklusion der Oberstufe BFS2-18 der Berufsfachschule Sozialpädagogik in Lensahn und SportlerInnen des Karl-Schütze-Heims hat sich eine Kooperation entwickelt. Am 28.08.2019 machten sich 15 SchülerInnen der Berufsfachschule auf den Weg in die Mehrzweckhalle Merkendorf, um mit der Mannschaft „Stockenten Merkendorf“ gemeinsam Floorball zu spielen. Zwei Schülerinnen schildern ihre Eindrücke und Erlebnisse dieses Abends:

„Wir hatten die Möglichkeit, den Wahlpflichtkurs „Inklusion im Sport“ zu wählen und durften einen Blick in diesen Bereich werfen. Als wir den Begriff „Inklusion“ hörten, war nicht jedem bewusst, was sich dahinter verbirgt. Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema hatte unsere Lehrerin Diana Lohoff die Idee, mit uns ein Kooperationsprojekt mit den „Stockenten Merkendorf“ durchzuführen.

Wir wussten nicht, was uns erwartet und unsere Einschätzungen waren sehr verschieden. Einige Schüler gingen davon aus, dass die Teilnehmer aus dem Karl-Schütze-Heim in Merkendorf eher zurückhaltend sein würden und mit Rücksicht behandelt werden müssten. Wir machten uns Gedanken über den Umgang und Ablaufdieses gemeinsamen Abends in der Sporthalle.

Am besagten Mittwoch besuchten wir das Floorball–Team „Die Stockenten Merkendorf“in deren Mehrzweckhalle und bekamen die Chance, einen Abend lang zu beobachten, zu erkunden und vor allem mitzuwirken. Zusammen wärmten wir uns auf, bauten das Spielfeld auf (wir durften die neue Bande mit einweihen) und spielten anschließend ein Freundschafts-Turnier. Uns fiel schnell auf, dass jeder Teilnehmer mit einbezogen wurde und eine Aufgabe entsprechend seiner Fähigkeiten hatte, wie z.B. die Umkleide abzuschließen, die Bälle einzusammeln oder auch den Punktestand festzuhalten, wenn ein dauerhaftes Mitspielen als Feldspieler nicht möglich war. So war jede Person ein Teil des Spiels.

Und uns wurde bewusst, was INKLUSION bedeutet! TEILHABE FÜR JEDEN.

Vor unserem großen Spiel waren wir noch überzeugt, „ganz gut“ aufgestellt zu sein, doch schon nach wenigen Minuten wurde uns klar, dass wir keine Chance gegen die „Stockenten Merkendorf“ haben. Die Spieler waren perfekt aufeinander abgestimmt, sie hatten eine gute Taktik und daher wusste jeder, wo sein Platz war und was er zu tunhatte.

Wir waren vom kompletten Abend beeindruckt: Von der liebevollen Begrüßung durchTrainer Oliver Scheplitz und sein Team, dem Umgang miteinander und besonders der Wertschätzung jedes Teilnehmers. Außerdem wurde unser Spaß und Ehrgeiz am Floorball spielen geweckt. Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel und werden uns drauf vorbereiten und trainieren.

Die Teilnahme in Merkendorf, erinnerte uns nochmal daran, dass alles möglich ist und jeder Mensch, ob mit oder ohne Benachteiligung, die Möglichkeit haben sollte, sich Ausleben zu können.

Vielen Dank an das Floorball Team, dass wir diese Erfahrung gemeinsam mit Euchmachen durften.

Eure Schülerinnen und Schüler der BFS2-18
der Berufsfachschule Fachrichtung Sozialpädagogik in Lensahn