Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
Vorlesen
 

Unterstützung im eigenen Wohnraum

Wir unterstützen Menschen mit geistiger Behinderung, die selbständig als Mieter im eigenen Wohnraum leben wollen. Voraussetzung dafür ist, dass die zuständige Behörde eine passende ambulante Betreuungsleistung bewilligt. Dann wird ein Assistenzvertrag geschlossen, und es wird genau abgesprochen, welche Unterstützungsleistungen benötigt werden.

Bisher bieten wir eine ambulante Betreuung nur in Hamburg an. Schwerpunkte sind bisher zwei Regionen der Stadt:

Für die Stadtteile Jenfeld, Tonndorf und Rahlstedt ist ein eigener ambulanter Dienst mit Sitz in Rahlstedt zuständig. Hier verfügen wir auch über eigene Wohnungen, die wir vorrangig an Menschen mit geistiger Behinderung vermieten. Ansprechpartner für die Betreuung in Jenfeld/Tonndorf/Rahlstedt ist die Leitung des ambulanten Dienstes, Tel. 040-675006-16.

Auch in Borgfelde und Rothenburgsort bieten wir ambulante Unterstützung an. In der Nähe des U- und S-Bahnhofs Berliner Tor vermieten wir Ein-Zimmer-Appartements an Menschen mit geistiger Behinderung. Ansprechpartnerin ist die Leiterin unseres Wohnhauses Ausschläger Elbdeich, Tel. 040-787103.

Menschen, die bei uns Wohnungen oder Appartements mieten, sind hinsichtlich der Assistenzleistungen nicht an das Angebot des Lebenshilfe-Werks gebunden.

Auch an anderen Orten in Hamburg ist eine ambulante Betreuung möglich. Zum Beispiel unterstützen wir mehrere Menschen im Stadtteil Neuallermöhe, die als Untermieter in von uns angemieteten Wohnungen leben.

Ansprechpartnerin für andere Stadtteile Hamburgs ist die Bereichsleitung Hamburg, Tel. 040-675006-15