Rufen Sie uns an: 040 / 6 75 00 60

Vorlesen
 
 

Ambulante Unterstützung in Jenfeld / Tonndorf / Rahlstedt

Vorlesen

Seit Anfang 2016 gibt es unseren Ambulanten Dienst, der in diesen Stadtteilen im Osten Hamburgs arbeitet. Hier sind neun Mitarbeiterinnen – die meisten mit langjähriger Berufserfahrung – tätig. Unterstützt werden zurzeit etwa 20 Menschen mit Behinderungen. Die AKTION MENSCH unterstützt den Aufbau dieses Dienstes in der Startphase.

Weil es für Menschen mit Behinderung oft schwierig ist, eine Wohnung auf dem allgemeinen Wohnungsmarkt anzumieten, hat das Hamburger Lebenshilfe-Werk hier selbst Wohnraum geschaffen. In einem gemeinsamen Projekt mit zwei Partnern – dem Hamburger Wohnungsverein von 1902 und der Hamburger Blindenstiftung – sind vier Häuser mit Mietwohnungen an der Wilsonstraße entstanden. Die Wilsonstraße ist Teil eines großen Neubaugebiets, der Jenfelder Au. Hier wird in den kommenden Jahren ein ganzer Stadtteil neu entstehen. Das Bauvorhaben wurde durch die Investitions- und Förderbank der Stadt Hamburg gefördert.

Die Wohnungen des Lebenshilfe-Werks in der Wilsonstraße sind überwiegend 45-50 qm groß und für Einzel- Personen bestimmt. Die Miete kann für Menschen, die Sozialhilfe beziehen, vom Grundsicherungsamt übernommen werden. Ein Wohnberechtigungsschein ist erforderlich.

Im Wohnhaus Wilsonstraße befindet sich ein Treffpunkt, den die Bewohner aller vier Häuser – Menschen mit und ohne Behinderungen – gemeinsam nutzen und der auch für Veranstaltungen des Stadtteils offen steht.

Ansprechpartner

Leiter des Ambulanten Dienstes:
Herr Bernhard Schmidt

Telefon 040 – 675 006 -16

E-Mail
bernhard.schmidt[at]hamburger-lebenshilfe-werk[dot]de

Adresse:
Hamburger Lebenshilfe-Werk
Ambulanter Dienst Jenfeld/Rahlstedt/Tonndorf
Schweriner Straße 8
22143 Hamburg

Impressionen

Klicken Sie auf ein Bild für eine vergrößerte Darstellung.